Die Basler Fähren
7

8

Aufgrund eines – im Verhältnis zum Gesamtwerk- kleinen Beitrags anlässlich der Umkleidung der Baseler Wettsteinbrücke im Juni 2012 der Baseler Gemeinschaft „basel farbARTig verstriggt“, deren Initarorin Kathrin Stalder ist, hatte ich die Möglichkeit, einen Teil des neuen Projekts zu begleiten.

http://strick-graffiti.blogspot.de/

https://www.facebook.com/pages/strick-graffiti-basel-farbARTig-verstriggt/182082565180129

Am 15. August 2012 war der offizielle Beginn des neuen Vorhabens: Das Einstricken der vier Baseler Fähren, inklusive Bootsstege und Geländer.
kathrin-1 kathrin-2
kathrin-3 kathrin-4

(Fotos Kathrin Stalder)

Diesmal gibt es ein Team:
Dalbeifähri/Wilde Maa: Kathrin Stalder und Ruth Halbeisen
Klingentalfähri/Vogel Gryff: Miriam Schaffner und Jeannette Hengartner
Münsterfähri/Leu: Ute Lennartz-Lembeck und Pirkko Nidecker
St. Johannisfähri/Ueli: Madeleine Hunziker
(Entwürfe: Dalbeifähri/ Wilde Maa (Kathrin Stalder) Klingentalfähri/ Vogel Gryff (Miriam Schaffner), St. Johannfähri,/Ueli (Miriam Schaffner), Münsterfähri,/Leu (Ute Lennartz-Lembeck))

Kurze Beschreibung: Die Stadt Basel ist durch den Rhein in zwei Teile getrennt. Ursprünglich gab es nicht so viele Bücken und so wurden Mitte des 19. Jhdts. Fähren in Betrieb gesetzt, die sich die Strömung des Rheins zu Nutze machten. Sie schwimmen ‚umweltfreundlich’ ohne eigenen Antrieb und ermöglichen so das ‚natürliche’ Wechseln von einem Ufer zum anderen.
Durch den Erlös des Betriebs einer Fähre und das Fürsprechen des Präsidenten der Baseler Künstlergesellschaft 1854 konnte die Baseler Kunsthalle 1872 eingeweiht werden.
Mittlerweile gibt es zwar genügend Brücken, aber die vier Fähren sind immer noch in Betrieb und gehören zum Stadtbild, werden sehr geschätzt und genutzt. Die Stiftung Baseler Fähren ist ein Gönnerverein ,vermietet die Boote an private Fährmanner und sichert so, dass sie erhalten bleiben.

www.faehri.ch/
http://de.wikipedia.org/wiki/Basler_Fähren
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.3760989627987.151377.1373964517&type=1

Nicht nur die Fähren sind interessant, auch die Fährimänner haben viel zu erzählen ...

Bitte auf der Seitenleiste wählen
Please refer to the sidebar select