‚SIT UP’
in Kooperation mit dem Kunstbahnhof Wipperfürth

12

Anlässlich der Aktion ‚wir feiern das Ende des ersten Bauabschnittes’ fand eine Straßenkunstaktion in der Unteren Straße, Wipperfürth, statt.
(
http://bergischerbote.de/2015/07/die-haekel-guerilla/)

Für die Dauer von zwei Wochen wurde das erste Tipi als Segel über die untere Straße gespannt, zusätzlich das Baseler Tipi aufgestellt.


10

13

15 11

Genau in der Mitte wurde ein leerstehendes Ladenlokal kostenfrei zur Verfügung gestellt, das den temporären Namen ‚Sit up’ erhielt.

4

Darin fanden Aktionen des Kunstbahhofs Wipperfürth (
http:/www.kunstbahnhof-wipperfuerth.de) in Kooperation mit WippAsyl statt.

5

6

7

8

Unterstützt wurde diese Aktion von der Kreissparkasse Köln, Standort Wipperfürth und der Stadt Wipperfürth, dem Citymanagement.

Am 14.8.2015 wurde durch den Bürgermeister Michael Rekowski mit einer Vernissage eröffnet, im Anschluss daran gab es eine ‚Sti-In-Performance’ mit Nicola Wild

1

14


20.8.2015: ab 16 Uhr offenes Angebot: es wurden Kissen genäht, gehäkelt, bedrukt, beschrieben..., ab 18.30 Uhr fand der Upcycling-Kurs zusätzlich mit Nelia Nusch statt.

21.8.2015: ab 16 Uhr Fortführung des offenen Angebots

27.8.2015: ab 16 Uhr Fortführung des offenen Angebots, ab 18.30 Uhr zusätzlich der Upcycling-Kurs mit Nelia Nusch

Am Freitag, 28.8.2015 begann um 16 Uhr die Finnisage mit der Aufführung ‚Ice Ice Baby’ frei nach der Eiskönigin, mit Nicola Wild.

17 DSC_1585

Abschlussveranstaltun


Die über 30 entstandenen Kissen wurden zu Gunsten von WippAsyl und dem KuBa versteigert.


Bitte auf der Seitenleiste wählen

Please refer to the sidebar select