Michael Fleischmann – eine besondere Fotoausstellung

kuratiert und bearbeitet von der Kunstschule Heimat – Ute Lennartz-Lembeck

Handout

klein


Für diese Ausstellung von entscheidender Bedeutung ist:
Wer hat das Bild gemacht und für wen wurde es angefertigt?

Die Ausstellung gewährt ungewöhnliche und sehr persönliche Ein- und Aussichten aus der Sicht eines Menschen, der auf ein bewegtes Leben zurück blickt.

Wolfgang Tillmans zitiert: „ Wie kommt Bedeutung in ein Stück Papier? Wie kann ein Stück Papier derart aufgeladen sein? Das Material selbst ist industriell gefertigt und besitzt keine eigenen Ausdrucksmittel.
Unsere Menschlichkeit, unser Gehirn erfüllt es erst mit Leben. Entscheidend ist, wie wir die Dinge auf dem Papier gestalten, damit es irgendwie eine Darstellung des Lebens wird und Intention und Emotion sichtbar macht.“

Michael Fleischmanns Aufnahmen machen sichtbar und sind menschlich.
Er hat Courage, also Mut und Beherztheit und Herzenswärme.

Die Ausstellung möchte eine Einladung sein, sich auf unterschiedliche Sichtweisen einzulassen, seine eigenen Vorurteile zu hinterfragen, die Toleranz zu spüren, Vorurteile abzubauen und in einen Dialog zu treten.


Heimat-Logo Kopie klein 1©Ute Lennartz-Lembeck in Kooperation images

Michael instagramModell